• Home
  • über das Malerblatt
  • Impressum
  • rss News-Feed
  •  

    Laut und Luise

    Fast eine Farbe. Nur fast. Ernst Jandl, Schöpfer experimenteller Gedichte, nahm sich auch der Farbe an. Manchmal jedoch nur fast. Ein Auszug aus dem Gedicht “sieben kleine geschichten” zeigt, was ich meine:

    “es war einmal ein mann, der hieß THADDÄUS. diesen fragte die frau: “was für eine farbe hat es?” “grü”, sagte THADDÄUS bescheiden, “ßgott.”

    Mit seinen Sprachspielen führte der 2000 verstorbene Ernst Jandl seine Leser ein Stück weit an der Nase herum. Das Erwartete kommt gerade nicht, dafür aber eine krasse Überraschung. Noch was Kurzes aus dem Gedicht “Eine Fahne für Österreich”:

    rot
    ich weiß
    rot

    Das erste Buch von Ernst Jandl entdeckte ich in der Nähe des schon geschmähten Bahnhofs in Bad Kreuznach. Der Titel passt zum Inhalt: “Laut und Luise”, Sammlung Luchterhand, ISBN 3-630-62030-2. Nicht einfach zu lesen. Trotzdem witzig.

    Ihr Ulrich Schweizer ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt

    Hinterlasse eine Antwort