• Home
  • über das Malerblatt
  • Impressum
  • rss News-Feed
  •  

    Beichtschelle und Jungfrauen

    24. Mai 2010

    Ulrich-Schweizer-Straße? Wenn man den eigenen Namen am Straßenschild sieht, dann wächst die Neugierde. In Deggingen im Oberen Filstal gibt es eine Ulrich-Schweizer-Straße - und in diese mündet der Ave-Maria-Weg. Das brachte mich der Lösung näher: Ave Maria ist eine Wallfahrtskirche mit Kapuzinerkloster. Und, Achtung: der Stuckateur Ulrich Schweizer schuf dort zusammen mit seinem Sohn zwischen 1716 und 1718 den Hochaltar.

    Die Kirche selber ist momentan angerüstet, weil die Fassade renoviert wird. Allerelei schöne Bilder finden sich auf der Website  www.deggingen.de/700.0.html . Die Kirche liegt in einer super Wandergegend und der Blick ins Filstal ist wuuuuunderbar.

    Fasziniert haben mich im Innern der Kirche neben den Stuckarbeiten auch ein von den Degginger Jungfrauen gestiftetes Fenster und eine Beichtschelle, von der ich jedoch keinerlei Gebrauch machte. Frisch Geknipstes zu alldem findet sich weiter unten…

    Mehr Ulrich Schweizer geht auf dieser Website nicht.

    Mehr Ulrich Schweizer geht auf dieser Website nicht.

    Wem's pressiert, der kann sturmklingeln an der Beichtschelle.

    Wem's pressiert, der kann sturmklingeln an der Beichtschelle.

    Von den Degginger Jungfrauen gestiftetes Kirchenfenster.

    Von den Degginger Jungfrauen gestiftetes Kirchenfenster.

    Fleißarbeit der Herren Schweizer sen. und jun.

    Fleißarbeit der Herren Schweizer sen. und jun.

    Der Blick von Ave Maria auf Kreuzweg und Filstal ist wunderbar!

    Der Blick von Ave Maria auf Kreuzweg und Filstal ist wunderbar!

    Ihnen einen erstklassigen & sonnigen & erholsamen Feiertag!

    Ihr Ulrich Schweizer ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt


    Erker oder Ärger?

    21. Mai 2010

    Heiter bis wolkig, so ist es geworden. Vielleicht war es exakt so geplant. Zumindest außergewöhnlich ist die Fassadengestaltung, das muss man anerkennen. Für Sie nun nah, näher, am nächsten.

    Eine außergewöhnliche Idee aus der Distanz.

    Eine außergewöhnliche Idee aus der Distanz.

    Ein bisschen näher ran mit dem Auge.

    Ein bisschen näher ran mit dem Auge.

    Und noch ein bisschen näher - fast geschafft!

    Und noch ein bisschen näher - fast geschafft!

    Bravo, bestens durchgehalten. Näher geht's nimmer.

    Bravo, bestens durchgehalten. Näher geht's nimmer.

    Ihnen ein erstklassiges Wochenende – genießen Sie Pfingsten.

    Herzlich Ihr Ulrich Schweizer ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt


    Tropfendes grünes Konzentrat

    20. Mai 2010

    Yoko tropfte grünes Konzentrat in die weiße Farbe und verrührte die Schlieren. … Sie rührten das Grün an und klebten den Boden ab. Nach einer Weile sagte Friederike: “Viel kann man nicht mehr ändern in unserem Alter. Außer der Farbe seiner Wände und seinem Leben vielleicht.”

    So steht’s geschrieben im Roman “Durch den Wind” von Annika Reich, Hanser Verlag. Wenn’s um Farbe geht in der hohen Literatur, dann will ich das natürlich hier würdigen.

    Ihr Ulrich Schweizer ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt


    Total aufgebrezelt

    19. Mai 2010

    Mehr Aufbrezeln geht nicht für eine Fassade. Diese ist in Nürtingen zu sehen, Bäckerei Mayer. Mahlzeit!

    Voll aufgebrezelt - die Fassade von Bäcker Mayer in Nürtingen.

    Voll aufgebrezelt - die Fassade von Bäcker Mayer in Nürtingen.

    Ulrich Schweizer ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt


    Tiere beunruhigen!

    18. Mai 2010

    Tja, da bleibt mir nichts anderes übrig als mich selber anzuzeigen: vermutlich habe ich heute bei meiner Wanderung durch den Wald durch meine reine Anwesenheit Tiere beunruhigt. Nein, gefangen habe ich keine. Ehrlich!

    Bitte auf der Alb bei Aufhausen niemals Tiere beunruhigen!

    Bitte auf der Alb bei Aufhausen niemals Tiere beunruhigen!

    Sonst habe ich von meinem eiskalten und regnerischen Urlaubstag nichts zu berichten.

    Einen Packen Urlaubsgrüße

    Ihr Uli Schweizer ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de  www.twitter.com/malerblatt