• Home
  • über das Malerblatt
  • Impressum
  • rss News-Feed
  •  

    Beim Eintreten bitte lächeln!

    24. Juni 2012

    Ja, genau, beim Eintreten bitte lächeln! Nein, das wird keine Aufforderung an mich sein, wenn ich in zwei Tagen nach meinem Urlaub wieder die Malerblatt-Redaktion betrete. Das Schild begegnete mir auf der Schwäbischen Alb am Otto-Hoffmeister-Haus, einer schönen Gaststätte, direkt am einzigen Hochmoor der Albhochfläche gelegen. Obwohl bei mir Hunger und Durst groß genug waren, dass ich auch ohne Aufforderung lächelnd in die Gaststätte gegangen wäre, brachte mich diese Tafel zumindest dazu, meine Kamera auszupacken und den Schnappschuss zu machen.

    Was aber ist beim Austreten zu tun?

    Was aber ist beim Austreten zu tun?

     

    Sollte es Ihnen eine Motivationshilfe für den Start in die neue Arbeitswoche sein, stellen Sie doch in Ihrem Betrieb ein ähnliches Schild auf…

    Ach so, ein bisschen Werbung noch für meine schwäbische Heimat und für die schöne Gaststätte:
    www.albengel-otto-hoffmeister-haus.de

    Herzliche Grüße

    Ihr Ulrich Schweizer

    ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt


    Viel Glück, Jungs!

    22. Juni 2012

    Wenn einem etwas Originelles  vor die Kamera kommt, dann sollte das hier kurz auftauchen, vor allem, wenn das terminlich passt wie die Faust aufs Auge. In der Bischofsstadt Fulda drückt ein Unternehmen unseren Fußballern ganz besonders die Daumen: die Firma Schmitt, die eine ihrer Müllmulden an einer zentralen Stelle platzierte. Auf Schwarzrotgelb ist zu lesen: Viel Glück, Jungs.

    Die Firma Schmitt drückt die Daumen - das Malerblatt ebenfalls!

    Die Firma Schmitt drückt die Daumen – das Malerblatt ebenfalls!

     

    Das Malerblatt schließt sich den guten Wünschen selbstverständlich an.

    Ihnen einen klasse Fußballabend.

    Herzliche Grüße, gerade noch aus dem Urlaub.

    Ulrich Schweizer

    ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt


    Mustergültig!

    6. Juni 2012

    Ob es ein Trend ist oder ob ich inzwischen einfach genauer hinschaue? Jedenfalls springen mir immer häufiger Farbmusterflächen an Fassaden ins Auge. Schön, wenn sich Auftraggeber und auch Maler wieder mehr Zeit für die Farbtonauswahl nehmen – oder nehmen müssen, weil die Gemeinden verstärkt Wert darauf legen.

    Ich sah jedenfalls nach einem Termin in Karlsruhe eher zufällig in der Sophienstraße die besagten Farbmuster, siehe Foto. Mal sehen, was daraus wird und für welchen Ton man sich entscheidet.

     

    Welcher Farbton wird's? Ich bin gespannt.

    Welcher Farbton wird's? Ich bin gespannt.

     

    Herzliche Grüße aus der Malerblatt-Redaktion

    Ulrich Schweizer

     

    ulrich.schweizer@konradin.de www.malerblatt.de www.malerblatt-wissen.de www.twitter.com/malerblatt