• Home
  • über das Malerblatt
  • Impressum
  • rss News-Feed
  •  

    Gift im Krokodil

    27. Dezember 2012

    Eine wunderbare Fasssade gibt es in Fulda zu sehen: Die ehemalige Drogerie zum Krokodil, die längst als Gaststätte Hungrige und Durstige empfängt. Holt man sich via Objektiv die Details näher heran, gibt es dafür eine satte Belohnung. Aus heutiger Sicht recht kuriose Beschriftungen zeigen, was früher in einer Drogerie zu haben war. Die Fassaden-Elemente sprechen für sich. Entschuldigung, dass der Knipser (ich) in der Begeisterung einfach drauf los geschossen hat.

    Ach so, was mir hier noch einfällt, eine satte Werbung in eigener Sache: Besuchten Sie uns auf Facebook schon unter www.facebook.com/malerblatt ? Falls nein: ich würde mich sehr freuen, Sie auch dort begrüßen zu dürfen.

     

    Aber jetzt die Krokodil-Fotos, die alle für sich sprechen…

     

    Die verschärfte (Ex?-)Drogerie zum Krokodil.

    Die verschärfte (Ex?-)Drogerie zum Krokodil.

    Die Fassadendetails erschließen sich erst richtig beim Blick durchs Kamera-Objektiv.

    Die Fassadendetails erschließen sich erst richtig beim Blick durchs Kamera-Objektiv.

    Sanitäts-Artikel für Kranke und Gummiwaren, auch für Gesunde.

    Sanitäts-Artikel für Kranke und Gummiwaren, auch für Gesunde.

    Freie Arzeneien für Menschen...

    Freie Arzeneien für Menschen…

    ...und fürs Tier Kräuter und Futterwürze.

    …und fürs Tier Kräuter und Futterwürze.

    Nicht nur Künstler kauften früher ihre Farben in der Drogerie.

    Nicht nur Künstler kauften früher ihre Farben in der Drogerie

    Gift für und gegen Ungeziefer, Läuse, Mäuse und Ratten.

    Gift für und gegen Ungeziefer, Läuse, Mäuse und Ratten.

     

    Ihnen erholsame Tage zwischen den Jahren. Auf dass Sie gesund sind und keine “freie Arzeneien für Menschen” benötigen.

    Ihr

    Ulrich Schweizer

     

    www.malerblatt.de  www.malerblatt-blog.de www.malerblatt-wissen.de
    www.twitter.com/malerblatt www.facebook.com/malerblatt
    Malerblatt-Newsletter und Malerblatt-App über: www.malerblatt.de

     


    Tannen und täuschen

    21. Dezember 2012

    Ausnahmsweise war es  mal nicht die Malerblatt-Redaktion, die sich mit dem Tarnen anregender Getränke beschäftigen musste. Die Schnappschüsse machte ich in einer völlig anderen Abteilung, wo die Kiste der Rothaus-Brauerei hinterm “Sichtschutz” hervorblitzte. Gelobt seien die leckeren Tannenzäpfle. Doch jetzt mal Hand aufs Herz: also, mit dieser “Tarnung” hätte man bei internationalen Tarn- und Täusch-Wettbewerben keinen der ersten Plätze geholt.

     

    Rotweiß in gelbgrüner Umgebung: verdääääächtig.

    Rotweiß in gelbgrüner Umgebung: verdääääächtig.

    Beim näheren Herantreten kann man es fast schon riechen, hmmmm.

    Beim näheren Herantreten kann man es fast schon riechen, hmmmm.

     

    Ihnen ruhige, besinnliche Weihnachtstage! Erholen Sie sich so gut wie möglich vom hektischen Arbeitsalltag – und später dann wieder vom Stress der kirchlichen und weltlichen Feier- und Feuertage.

     

    Ihr

    Ulrich Schweizer

     

    www.malerblatt.de  www.malerblatt-blog.de www.malerblatt-wissen.de
    www.twitter.com/malerblatt www.facebook.com/malerblatt
    Malerblatt-Newsletter und Malerblatt-App über: www.malerblatt.de


    Blauer Pulli passt nicht

    14. Dezember 2012

    Letzte Woche durfte ich in Berlin sein. Nach dem Besuch der Berlinischen Galerie landete ich NATÜRLICH noch im dazu gehörenden Café Dix. Die Farbgestaltung dort ist außergewöhnlich. Die gelben Rosen auf dem Tisch passten bestens dazu. Als aber eine Dame eintrat mit dunkelblauem Pulli und sich vor eine der Säulen setzte, war das Auge mindestens irritiert. Nicht von der Dame selber, auf die warf ich gerne einen zweiten Blick. Doch der dunkelblaue Pullover vor der “Café-Hausfarbe”, das ergab dann schon eine außergewöhnliche Disharmonie. Doch, ja, da überteibe ich jetzt ausnahmsweise mal gar nicht. Die Säulen-Pulli-Kombination knipste ich nicht mit dem Fotoapparat - das wäre doch etwas indiskret gewesen. Sie müssen mir’s glauben – oder eben halt nicht.

     

    Für mich soll's gelbe Rosen regnen...

    Für mich soll’s gelbe Rosen regnen…

    Bitte keine Gäste mit dunkelblauem Pullover einlassen.

    Bitte keine Gäste mit dunkelblauem Pullover einlassen.

    Der Maler hatte bestimmt seine Freude dran.

    Der Maler hatte bestimmt seine Freude dran.

    Genießen Sie das Wochenende, auch wenn das Wetter nicht ideal sein sollte.

    Ihr

     

    Ulrich Schweizer

    www.malerblatt.de  www.malerblatt-blog.de www.malerblatt-wissen.de
    www.twitter.com/malerblatt www.facebook.com/malerblatt
    Malerblatt-Newsletter und Malerblatt-App über: www.malerblatt.de


    Flucht ins Café

    2. Dezember 2012

    Da wollte ich noch kurz nach einer Veranstaltung durch das vorweihnachtliche Ettlingen schlendern, als am letzten Freitag abends starker Regen einsetzte. Nichts wie ins nächstgelegene Café, so dachte ich. Dass ich dort noch schöne Malertechniken sehen würde, war vorher nicht zu ahnen.

    Jedenfalls genoss ich es, im Café Tiziano noch etwas zu trinken und eine halbe Stunde zu lesen. Dann konnte ich mich auch ohne Schirm wieder vor die Tür wagen.

    Ganz kurz beschrieb ich das Café auch auf www.facebook.com/malerblatt. Besuchen Sie uns doch gerne auch dort, falls Sie auf Facebook aktiv sind.

     

    Schöne Malertechnik mit weihnachtlicher Dekoration.

    Schöne Malertechnik mit weihnachtlicher Dekoration.

    Mit dieser Belichtung fast zu grell, oder?

    Mit dieser Belichtung fast zu grell, oder?

    Blick ins gesamte Café, zehn Minuten, bevor es abends schloss.

    Blick ins gesamte Café, zehn Minuten, bevor es abends schloss.

     

    Starten Sie allerbestens in die neue Arbeitswoche.

    Ihr Ulrich Schweizer

    www.malerblatt.de  www.malerblatt-blog.de www.malerblatt-wissen.de
    www.twitter.com/malerblatt www.facebook.com/malerblatt
    Malerblatt-Newsletter und Malerblatt-App über: www.malerblatt.de